Sie sind hier: franchisefranchisePEOPLE » Erfolgreiche Franchise-Nehmer

Franchise-Nehmerin: Elke Mossel, BACKFACTORY GmbH

„Ich habe mir einen Traum erfüllt!“

Vor fast zwei Jahren hat sich Elke Mossel ihren Traum der Selbstständigkeit mit ihrer eigenen Bäckerei erfüllt. In Bad Kreuznach gelang ihr mit Back-Factory der erfolgreiche Sprung in die Selbstständigkeit.

Ein eigenes kleines Café war schon lange der Traum von Elke Mossel. Das wusste auch ihre Tochter, als sie ihre Mutter vor zwei Jahren auf das Konzept von Back-Factory aufmerksam machte. „Eine Selbstbedienungsbäckerei war zwar nicht ganz das Café, das ich mir vorgestellt hatte“, erinnert sich Mossel, „aber je mehr Informationen ich über Back-Factory bekam, desto neugieriger wurde ich.“ Sie machte den ersten Schritt und nahm Kontakt zu der Franchise-Zentrale in Hamburg auf. Ab da ging alles ganz schnell. „Etwa drei Wochen später folgte ich einer Einladung zur Zentrale nach Hamburg und stellte mich dort vor“, so Mossel. „Das Gespräch hat mich in meinem ersten Eindruck nur bestätigt. Ich habe mich gleich wohl gefühlt.“ Nach einem mehrtägigen Besuch des Back-Factory-Standorts in Speyer stand für die 52-jährige fest: Back-Factory sollte ihr Einstieg in die Selbstständigkeit sein. Am 05. Oktober 2006 war es dann soweit, die erfahrene Restaurantleiterin eröffnete ihren eigenen Standort in Bad Kreuznach.

Unternehmerin mit vollem EngagementFranchise-System: BACKFACTORY GmbH

Seitdem geht Mossel mit vollem Einsatz in ihrer Eigenschaft als Unternehmerin auf. Auf rund 100 m² bietet sie in der Fußgängerzone neben dem Selbstbedienungsbereich auch Sitzgelegenheiten, wo die Backwaren und Snacks bei einer Tasse Kaffee direkt verzehrt werden können — und das sieben Tage die Woche. „Ich habe fünf Jahre lang als Restaurantfachkraft und Restaurantleiterin in einem Hotel gearbeitet und weiß, was Dienstleistung bedeutet“, so die gelernte Großhandelskauffrau. „Da darf man nicht zimperlich sein.“ So kümmert sie sich nicht nur um Dinge wie Werbung, die tägliche Warenanlieferung und Mitarbeiter, sondern steht zu Stoßzeiten auch schon mal selbst an der Kasse. Neben dem Tagesgeschäft beliefert sie außerdem Sonntags noch drei Restaurants vor Ort mit frischen Backwaren. „Ich liebe mein Geschäft“, so Mossel. „Mir macht es Spaß, mich um meine Kunden zu kümmern und ihnen in meinem Geschäft ein gutes Gefühl zu geben. Außerdem habe ich ein gewisses Organisationstalent und freue mich, überall mittendrin zu sein.“ Aber nicht nur für ihre Kunden möchte Mossel eine angenehme Atmosphäre schaffen. „Das Klima innerhalb meines Teams ist mir genauso wichtig“, erklärt sie. Insgesamt acht Mitarbeiterinnen sind inzwischen bei Elke Mossel beschäftigt, davon auch drei Auszubildende.

Vorteile der Franchise-Partnerschaft nutzen

Ihren Entschluss, mit Back-Factory eine eigene Existenz zu gründen, hat sie bis heute nicht bereut. „Ich bin gerne frei“, so Mossel. „Bei Back-Factory kann ich eigenständige Unternehmerin sein, mit eigenen Ideen und Entscheidungen, und bin trotzdem nicht alleine.“ Unterstützung durch die Zentrale erfährt sie insbesondere durch das systemeigene Schulungsangebot. „Nicht nur ich, auch meine Mitarbeiter und Azubis nutzen die Schulungen wo es geht“, erklärt Mossel. „Ob Verkauf oder EDV, Weiterbildung ist wichtig.“ Darüber hinaus steht ihr die Zentrale in allen Fragen rund um Warenpräsentation, Produktpalette oder Werbung zur Verfügung. Auch im Austausch mit anderen Back-Factory Partnern sieht Mossel große Vorteile. „Man kann nur voneinander lernen“, so ihre Überzeugung. „Es gibt mir viel Sicherheit, immer auf die erfahrene Zentrale oder auf die Erfahrungen anderer Back-Factory-Partner zurückgreifen zu können.“ Hier nutzt sie die ERFA-Tagungen oder den regelmäßig stattfindenden Stammtisch. Dass sie als Teil einer Marke Kompromisse eingehen muss, hat Mossel nie gestört. „Ich setze vor Ort das Back-Factory Konzept um und kann mich jederzeit mit meinen eigenen Erfahrungen aus dem lokalen Markt und mit meinen eigenen Ideen einbringen, zum Beispiel wenn es um die Angebotserweiterung geht. So arbeite ich aktiv an dem Erfolg des gesamten Systems mit!“ Ihren unternehmerischen Erfolg will Elke Mossel mit Back-Factory auch in der Zukunft noch weiter ausbauen. „Die Eröffnung eines zweiten Standorts ist für mich durchaus denkbar“.