Sie sind hier: franchisefranchiseKNOW HOW » Interviews mit Franchise-Gebern

Franchise-Geber: Uwe Dietmannsperger, SUNPOINT GmbH&Co.KG

Franchise-System SUNPOINTFrage: Wie schätzen Sie die Marktentwicklung in Ihrer Branche in den nächsten 24 Monaten ein?

Uwe Dietmannsperger: Die Branche muss sich in der nahen Zukunft ihrer größten Herausforderung bislang stellen. Denn Bundesumweltminister Sigmar Gabriel schuf mit dem neuen Umweltgesetzbuch, explizit dem „Buch IV“, worin es um die „künstlichen Sonnenstrahlen“ und ihre kontrollierte Anwendung für Wellness und Gesundheit geht, neue Rahmenbedingungen für den Besonnungsmarkt. Zudem gab die EU-Kommission einen seit Sommer letzten Jahres geltenden neuen Grenzwert von 0,3 Watt/pro qm als erythem-wirksame Bestrahlungsgrenze vor. Die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen ebenso wie die wachsende Sensibilität der Bevölkerung im Umgang mit der natürlichen wie der künstlichen Sonne fördern in letzter Konsequenz einen Qualitätswettbewerb unter den rund 4.500 Sonnenstudios. Damit wird sich das Bild der Branche stark verändern. Vor allem Mini-Studios mit bis zu 5 Sonnenbänken werden schließen zugunsten von Mega-Studios mit 12 und mehr Bänken. Nur noch Sonnenstudios mit modernster Bräunungstechnik und geschultem Personal, können die Herausforderung — den vernünftigen Umgang mit der dosierten Besonnung — auch meistern. Franchise-System SUNPOINT

Frage: Warum glauben Sie, ist Ihre Geschäftsidee besser als die Ihrer Wettbewerber? Warum sollte sich ein Existenzgründer für Ihr System interessieren?

Uwe Dietmannsperger: Sunpoint ist international die erste vom TÜV Rheinland nach dem internationalen Standard DIN ISO 9001:2000 zertifizierte Sonnenstudiokette. Das Zertifikat bescheinigt unseren Sonnenstudios modernste Technik, perfekte Beratung und penible Sauberkeit — drei Faktoren, die zur hohen Kundenzufriedenheit führen. Überdies praktizieren wir mit einem neutralen Mystery Shopping Institut eine permanente Qualitätskontrolle. Auf diese Weise haben wir uns als Trendsetter in der Branche profiliert und können zu Recht belegen, dass unser Geschäftsmodell zukunftssicher ist. Einsteiger nutzen das von uns in über zwei Dekaden erarbeitete Know-how und können mit unserem jüngsten Studiokonzept starten: „Sunpoint balance“. Diese Studios erfüllen bereits die mit einer langen Übergangsfrist geltende neue EU-Norm von 0,3 Watt pro Quadratmeter und arbeiten mit einem ausgewiesenen Solarienexperten und Mediziner eng zusammen. Sunpoint balance-Kunden können sich sogar fachlich via E-Mail beraten lassen: gesund-sonnen@sunpoint.de. Damit ging das Sonnenstudio mit Zukunft an den Start und erfüllt den Kundenwunsch nach einem attraktiven Teint ebenso wie nach einer gesundheitsorientierten Besonnung.

Frage: Worauf achten Sie, worauf legen Sie besonderen Wert, wenn sich ein Interessent bei Ihnen um eine Franchiselizenz bewirbt?

Uwe Dietmannsperger: Jeder Neueinsteiger muss die Sunpoint-Philosophie leben. Bei uns steht der Kunde im Mittelpunkt, dem wir mit Rat und Tat ein perfektes Sonnenerlebnis vermitteln. Neben einer soliden kaufmännischen Ausbildung sollten Franchise-Interessenten dieFähigkeit mitbringen, Mitarbeiter/innen zu einem Team von professionellen Dienstleistern zu formen. Außerdem sollten sie den Blick haben, um unter den vielen Angeboten ein ausgereiftes Geschäftsmodell zu wählen, das seine Zukunftsfähigkeit immer wieder unter Beweis gestellt hat.

Frage: Es wird immer schwieriger, eine Existenzgründung zu finanzieren. Ist es dann gelungen, braucht der Franchise-Nehmer in den ersten Monaten besonders viel Unterstützung. Wie hilft Ihre Systemzentrale in Sachen Finanzierung und Unterstützung?

Uwe Dietmannsperger: Bei einem Investment von rund 250.000 Euro und mehr tut sich der klassische Existenzgründer natürlich nicht ganz so leicht. Daher haben wir in der Mehrzahl bislang bereits etablierte Unternehmer für unser Geschäftsmodell begeistern können und ihnen ihren Branchenwechsel erleichtert. Das Sunpoint-Konzept ist so ausgereift, dass es managementfähig ist. Daher nutzen immer mehr Freiberufler - Ärzte, Rechtsanwälte, Architekten, oder Steuerberater - unser Studiokonzept als zweites unternehmerisches Standbein. Gleichwohl bieten wir auch einem Existenzgründer alle erdenklichen Hilfen, wobei unsere Position als Marktführer und Marke mit hohem Bekanntheitsgrad sicherlich das Gespräch mit den Banken erleichtert. Die laufende Unterstützung reicht von der Auswahl des richtigen Standortes über die Fortbildung für die Mitarbeiter bis hin zur Beratung in spezifischen Fragen der Unternehmensführung und Nachfolgeregelung. Kurzum: Sunpoint bietet ein unternehmerisches „Rund um sorglos-Paket“, so wie es der Standard moderner Franchise-Systeme sein sollte. Nationale Werbekampagnen, betriebswirtschaftliche Beratung im Detail, technische Weiterentwicklungen und exklusive Geräteserien sichern unseren Franchise-Nehmern auf Dauer einen klaren Wettbewerbsvorsprung gegenüber der lokalen Konkurrenz. Mit Sunpoint haben Einsteiger die Chance, die Pole-Position in ihrer Region zu besetzen. 170 Franchise-Nehmer mit ihren 450 Sonnenstudios belegen, dass Erfolg mit Hilfe von Sunpoint machbar ist.

Frage: Wo soll Ihr Franchise-System in fünf Jahren stehen?

Uwe Dietmannsperger: Mit der erreichten Position als Marktführer, der mit deutlichem Abstand führt, und der in über 20 Jahren geschriebenen Erfolgsgeschichte, zählt Sunpoint heute zu den 20 führenden Franchise-Gebern in Deutschland. Diese Marktposition wollen wir ausbauen und ebenso unseren Bekanntheitsgrad durch Marktpräsenz und Werbung von aktuell 38 Prozent in der Bevölkerung weiter steigern. Jeder der Sunpoint-Partner betreibt heute schon statistisch gesehen drei Studios. Das interne Wachstum werden wir weiter durch unsere Marketingpakte fördern, so dass dieser statistische Wert auf vier Studios pro Partner steigen wird. Franchising bietet uns dazu die Möglichkeit mit der Vielzahl von „Mit-Unternehmern“ unser bewährtes Geschäftkonzept nicht nur im deutschen Markt sondern darüber hinaus in den europäischen Nachbarländern umzusetzen. Der Weg von der nationalen zur internationalen Marke in den nächsten fünf Jahren ist daher für Sunpoint vorgezeichnet.


« Zurück