Sie sind hier: franchisefranchiseKNOW HOW » Interviews mit Franchise-Gebern

Franchise-Geber: Jörg Messerschmidt, Geschäftsführer, Harper & Fields

Frage: Wie entwickelt sich das Geschäft mit „Maßbekleidung“ in Deutschland und wie hat sich Ihr Franchise-System entwickelt?

Messerschmidt: Maßbekleidung wird ein immer stärkerer Faktor in der Herrenoberbekleidung. Die Umsätze innerhalb unseres Systems sind 2006 und 2007 um jeweils ca. 40% gestiegen.

Frage: In 2006 und 2007 hatten Sie demnach enorme Umsatzsteigerungen. Hat sich die Zahl Ihrer Franchisenehmer ebenfalls deutlich erhöht?

Messerschmidt: Nein. Zurzeit wachsen wir mit nur 1-2 Partnern pro Monat. 
Die anhaltend gute Konjunktur wirkt sich bekanntlich negativ auf den Zahl der Existenzgründungen aus. Es machen sich ausschließlich Menschen selbständig , die aus freiem Willen das Unternehmertum anstreben und nicht durch drohende oder bereits erfolgte Arbeitslosigkeit gründen.

Frage: Mittlerweile ist Ihr Unternehmen durch einen Master-Partner auch in Österreich aktiv. Haben Sie Pläne für eine Expansion in weitere Länder?

Messerschmidt: Ja. Besonders der osteuropäische Markt entwickelt sich zurzeit sehr interessant. Weiterhin hatten wir bereits Kontakte zu potentiellen Mastern für die USA. Dies scheiterte leider an Visumsgründen.

Frage: Harper & Fields betreibt auch Shops in Robinson-Clubs. Ist dies erfolgreich und wollen Sie hier weitere Shops eröffnen?

Messerschmidt: Aus Marketingsicht ist diese Kooperation interessant, wird aber von uns nicht weiter forciert. Da die Robinson-Clubs in ihrer Einkaufspolitik nicht einheitlich strukturiert sind , ist die Zusammenarbeit recht aufwendig.
 
Frage: Wollen Sie dieses Konzept trotzdem konsequent weiter verfolgen und neben Ihren klassischen  Franchise-Nehmern das Geschäft mit Shops intensivieren?

Messerschmidt: Wir sprechen bereits mit einem großen Vermieter über eine shop in shop Situation. Weiterhin ist neben den guten Erfahrungen der bestehenden Shop-Betreiber diese Form der Expansion weiter in unserem Fokus. Weitere shops eröffnen in Kürze in Berlin und Bad Nauheim.

Frage: Sie haben bereits über 40 Partner in Deutschland. Wie viele Partner möchten Sie in Deutschland in welchem Zeitraum noch gewinnen?

Messerschmidt: Wir legen uns auf keine Zahl fest. Wichtig ist, dass wir weiter qualitativ wachsen und bei den Interessenten selektieren können. Nur ein Teil der Anfragen ist wirklich interessant für uns.


« Zurück