Sie sind hier: franchisefranchiseKNOW HOW » Interviews mit Franchise-Gebern

Franchise-System: Immo Service 1 GmbH, Michael Stallmann, Geschäftsführer

Frage: Wie schätzen Sie die Marktentwicklung in Ihrer Branche in den nächsten 24 Monaten ein?

Stallmann: In Deutschland gibt es momentan ca. 22 Mio. zu verwaltende Wohnungen, bei denen etwa alle 10 Jahre der Hausverwalter wechselt. Die Marktentwicklung ist stabil und wir werden dank der Marke Immo Service 1 überproportional davon profitieren. Insbesondere in eher konservativen Märkten lässt sich ja eine starke Bindungskraft gut gepflegter Marken mit klar definiertem Markenkern nachweisen.
 
Frage:  Warum glauben Sie, ist Ihre Geschäftsidee besser als Ihrer Wettbewerber? Warum sollte sich ein Existenzgründer für Ihr System interessieren?Franchise-System Immo Service 1 GmbH

Stallmann: Hausverwaltung ist ein konservatives Langfristgeschäft, bei dem der Erfolg in direktem Zusammenhang mit der Leistung des Verwalters zusammenhängt, welche sich in Kundenorientierung und Kundennutzen manifestiert. Hierdurch bilden sich für  traditionelle Einzelkämpfer Wachstumsgrenzen, weil entweder die Kundenaquise oder die Kundenbetreuung leidet. Wir bieten unserem Franchisenehmer die Möglichkeit nicht nur Spitzenleistung bringen zu wollen, sondern dies durch unsere einzigartige Organisation auch langfristig zu können, ohne auf Wachstum zu verzichten. Hierdurch bieten wir dem Franchisenehmer einen direkten Systemnutzen, der über die reinen Vorteile einer Markennutzung hinausgeht. Das Immo Service 1- Franchisekonzept bietet  große Potentiale bei geringstem Risiko.
 
Frage: Worauf achten Sie, worauf legen Sie besonderen Wert, wenn sich ein Interessent bei Ihnen um eine Franchise bewirbt?

Stallmann: Wichtig ist uns ein seriöses, ernsthaftes und sympathisches Auftreten. Der Wille mit Kunden zu sprechen und das Interesse an Immobilien, Bau und IT basierter Verwaltung verbinden sich mit dem Wunsch nach Erfolg und ständiger Verbesserung. Der Franchisenehmer schafft seinen eigenen Firmenwert.

Frage: Es wird immer schwieriger, eine Existenzgründung zu finanzieren. Ist es dann gelungen, braucht der Franchise-Nehmer in den ersten Monaten besonders viel Unterstützung. Wie hilft Ihre Systemzentrale in Sachen Finanzierung und Unterstützung?

Stallmann: In unserer FranchiseEinstiegsgebühr ist ein speziell auf das Gebiet des Franchisenehmers konzentriertes Werbepaket für den Franchisenehmer im Gegenwert von 1500 € enthalten. Dieses führt erfahrungsgemäss zu Sofortkontakten, Aufträgen und ersten Erfolgserlebnissen, wodurch die weitere Kundenaquise deutlich vereinfacht ist. Zusätzlich planen und begleiten wir die konzepttypischen Marketingmaßnahmen und unterstützen den Franchisenehmer hierbei tatkräftig auch in der Praxis. Das Thema Finanzierung ist bei uns nicht das grosse Thema, da wir eindeutig ein Niedrigkapitalkonzept bieten. Nichtsdestotrotz haben wir das Know How um jegliche Anschubunterstützung zu organisieren.

Frage: Wo soll Ihr Franchise-System in 5 Jahren stehen?

Stallmann: In fünf Jahren  haben wir deutschlandweit 100 Immo Service 1- Franchisenehmer am Markt etabliert.  Die Marke Immo Service 1 steht bei den Menschen als Syonym für perfekte Hausverwaltung und Spitzenservice.


« Zurück