Sie sind hier: franchiseNEWS

Ulf Seepolt erweitert Kompetenzspektrum von Franchise-Kette Ultimo/q2b

Franchise-System UltimoIn fast keiner Branche ist das Feedback von Kunden so unmittelbar und so ehrlich wie in der Hotellerie und der System- / Gastronomie. Und fast keine Branche ist so personal- und marketingintensiv wie diese. Der Markt ist umkämpft und das Verhältnis von Service, Preis und Leistung wird von Gästen sehr kritisch geprüft. Über Onlineportale und Bewertungssysteme im Internet wird dann das Feedback auch für ein breites Publikum öffentlich und wirkt sich unmittelbar auf Unternehmenszahlen aus. Eine Branche also, von der alle Unternehmen etwas lernen können.

Das Wissen aus der Gastronomie und der Hotellerie möchte ich auch für andere Franchise-System UltimoUnternehmen, Branchen und Sparten nutzen", erklärt Ulf Seepolt, Unternehmensberater mit Büros in Hamburg und Kiel. Er ist ehemaliger Betriebsleiter im Gastronomie- und Veranstaltungsgewerbe und war viele Jahre lang Direktor von verschiedenen 4-Sterne Hotels.

Hier habe ich gelernt, was gutes Personal, geschickte und freundliche Kundenkommunikation, effektives Marketing und vor allem eine detaillierte Organisation bewirken können", sagt Seepolt, der sich kürzlich als Unternehmensberater selbstständig gemacht hat.

Seine Schwerpunkte sind neben Marketing, Vertrieb und Personal vor allem das Interim-Management und Organisationsprozesse. Als gelernter Restaurantfachmann, Barkeeper, Betriebswirt für das Hotel- und Gaststättengewerbe und Wirtschaftsmediator bringt er alle theoretischen und praktischen Erfahrungen mit, die er als Berater seinen Mandanten näher bringen möchte.

Als Interim-Manager hat er seine Expertise schon bei großen Banken und deren Vertriebsaufbau unter Beweis stellen können. Nun bereichert Seepolt auch den interdisziplinären Unternehmer- und Expertenverbund Ultimo/q2b mit seiner Erfahrung. Ultimo/q2b vereint mehr als 140 Unternehmensberater, Dienstleister und Experten unter seiner Marke und stellt je nach Kundenanforderungen aus diesen ein maßgeschneidertes Projektteam zusammen und das für alle Unternehmensbereiche und Fragestellungen.

"Mit meiner Managementerfahrung aus dem Gastgewerbe kann ich den Verbund optimal ergänzen und bundesweit Unternehmen in Planung, Service und Kommunikation unterstützen", ist sich Seepolt sicher. Gerade im norddeutschen Raum werde er sich für den Verbund einsetzen und aktiver Ansprechpartner sein. Nur wenn der Servicegedanke beim Personal ankommt und gelebt wird, die Organisation zum Unternehmen passt und der Vertrieb die richtige Zielgruppe optimal erreicht, kann ein Unternehmen erfolgreich sein", ist Seepolt überzeugt. Das habe er als Hoteldirektor und Gastronom eindrücklich erfahren dürfen. Aus dieser Branche könne man viel lernen.

« Zurück